• Admin

Reinigung mit drehenden Bürsten

Aktualisiert: 25. Aug 2020

Ein weiteres bekanntes Verfahren ist die Reinigung mit einer rotierenden Bürste auf einer flexiblen Welle. Die Bürste wird von einem Ende durch das Rohr geschoben. Der Staubsauger wird an dem anderen Ende des Lüftungsrohres befestigt.

Die Bürste wirbelt Ablagerungen auf, um diese mit dem Staubsauger abzusaugen. Zur Erzeugung der Rotationsbewegung der Bürste wird häufig ein Akkuschrauber an der flexiblen Welle verwendet.


Warum haben wir uns nicht für das Verfahren entschieden: - Die aufgewirbelten Ablagerungen müssen über mehrere Meter (bis zu 20 m) transportiert werden. Dies funktioniert nur bedingt und hängt von der Leistung des Staubsaugers ab. Darüber hinaus blockiert die rotierende Bürste den Weg für den Luftstrom, was die Saugleistung stark beeinträchtigt. - Die Kraft der Bürste reicht oft nicht aus, um die Ablagerungen vollständig zu entfernen. Sie wird von Hand geführt, was bedeutet, dass der Bürstenvorschub oft zu schnell und ungleichmäßig ist. - Die Bürste wird durch das Rohre geschoben. Die flexiblen Rohre sind in der Regel mit vielen Bögen verlegt. Dadurch wird es schwer, die Bürste durch das ganze Rohr zu schieben. Man prüft oft nicht, ob das Ende des Rohres erreicht worden ist oder man die Welle einfach nicht weiter durchschieben kann. Somit können Teile des Rohres ungereinigt bleiben.

152 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen